HDM - Hochschuldidaktisches Netzwerk Mittelhessen
Print this page

Veränderungen an Hochschulen gestalten - Systemisches Change Management

Beschreibung:

Sie möchten einen bestehenden Studiengang weiterentwickeln oder einen neuen gemeinsam mit anderen Lehrenden konzipieren? Sie möchten Kooperationen in der Lehre stärken oder andere Formen der Interaktion anstoßen und entwickeln? Sie wollen wissen, wie Sie eine Idee dauerhaft in die Struktur der Hochschule integrieren? Kurz: Sie wollen in Ihrem Umfeld einen Veränderungsprozess gestalten oder neu beleben und fragen sich, wie dies in den speziellen Rahmenbedingungen von Hochschulen gelingen kann.

In der Workshopserie zum Systemischen Change Management entwickeln Sie eine professionelle Haltung zum Themenfeld Organisationsentwicklung und Change Management, die es Ihnen erlaubt, an unterschiedlichen Konzepten konstruktiv an Veränderungsprozessen im System Hochschule mitzuwirken. Darüber hinaus lernen Sie zentrale Tools und Methoden kennen, die Sie bei der Konzeption und Durchführung von Veränderungsprojekten einsetzen können. Ein zentrales Element ist dabei das kollegiale Lernen und die kollegiale Beratung, die Sie fortlaufend dabei unterstützt, aktuelle Herausforderungen aus Ihrer Praxis im kollegialen Austausch zu reflektieren, neue Handlungsoptionen zu entwickeln und den Transfer von Workshopinhalten in Ihre Handlungsfelder zu erleichtern.

Die Workshopserie gliedert sich in drei Blöcke zu je zwei Tagen:

1. Block: Grundlagen Systemischer Perspektiven verstehen und anwenden

  • Grundannahmen & Haltung in der Systemischen Beratung
  • Systemische Fragetechniken
  • Selbststeuerung in Dilemma-Situationen
  • Auftragsklärung in der Beratung und in Change Projekten
  • Erste kollegiale Fallarbeit

2. Block: Wie kommt das Neue ins System?

  • Systemische Konzepte der Organisationsentwicklung
  • Projekt-Umfeld-Analyse
  • Fünf Foki der Problemdefinition
  • Die Change Kurve - Umgang mit "Widerstand"
  • Vertiefung der kollegialen Fallarbeit

3. Block: Prozessdesign und meine Rolle im Change Prozess

  • Prozessdesign für Change Prozesse
  • Systemische Tools & Modelle für konkrete Anliegen der Teilnehmenden
  • Mein professionelles Selbstverständnis / Meine Rolle im Change Prozess
  • Vertiefung der kollegialen Fallarbeit

Themenfeld:

Lehrentwicklung im System Hochschule

Kompetenzfeld:

Reflexivität

Intendierte Lernergebnisse:

Sie sind nach dem Workshopbesuch in der Lage,

  • eine systemische Haltung in Veränderungsprozessen einzunehmen.
  • grundlegende Tools und Modelle aus der systemischen Praxis für Veränderungsprozesse in der Gestaltung und Steuerung eigener Veränderungsprojekte anzuwenden.
  • Formate kollegialen Lernens zur Reflexion von professionellen Herausforderungen selbstständig zu nutzen.
  • als Change Agent in der eigenen Institution ressourcenorientiert an Veränderungsprozessen mitzuwirken und Grundgedanken systemischer Ansätze weiterzutragen.

Referent/in:

Prof. Dr. Martin Zierold

Dauer:

3 x 2-tägig

Arbeitseinheit:

48

Termin:

1. Block

Mo. 19.11.2018: 09.00 bis 17.00 Uhr
Di. 20.11.2018: 09.00 bis 17.00 Uhr
2. Block

Mo. 08.04.2019: 09.00 bis 17.00 Uhr
Di. 09.04.2019: 09.00 bis 17.00 Uhr
3. Block

Mo. 07.10.2019: 09.00 bis 17.00 Uhr
Di. 08.10.2019: 09.00 bis 17.00 Uhr

Ort:

1. Block:

Hauptgebäude Raum 315
Ludwigstraße 23
35390 Gießen

2. Block:

ZfbK Raum 108
Karl-Glöckner-Str. 5A
35394 Gießen

3. Block:

ZfbK Raum 108
Karl-Glöckner-Str. 5A
35394 Gießen

Teilnahmeentgelt:

90 €