HDM - Hochschuldidaktisches Netzwerk Mittelhessen
Print this page

Kompetenzorientiert prüfen an Hochschulen

Beschreibung:

Kompetenzorientierung ist das Schlagwort in Lehre und Prüfung. Doch wie konzipiere ich eine Prüfung, damit sie dieser Kernanforderung des Bologna-Prozesses entspricht? Wie formuliere ich die mit meiner Lehre intendierten Kompetenz- und Lernziele? Welche Prüfungsformate gibt es und welche passen zu meinen intendierten Zielen? Wie formuliere ich Prüfungsaufgaben, die dem anvisierten Anspruchsniveau entsprechen? Und wie bewerte ich schlussendlich die Leistungen der Studierenden?

In diesem Workshop erarbeiten Sie sich ein kompetenzorientiertes Prüfungskonzept für eine Ihrer Lehrveranstaltungen oder ein Modul. Hierfür formulieren Sie die von Ihnen intendierten Kompetenz- und Lernziele, wählen auf Basis der Vorgaben in der Modulbeschreibung und Prüfungsordnung ein entsprechendes Prüfungsformat aus bzw. reflektieren dieses und entwickeln darauf aufbauend Prüfungsaufgaben und Bewertungskriterien.

Themenfeld:

Prüfen

Kompetenzfeld:

Prüfen und Beraten

Intendierte Lernergebnisse:

Sie sind nach dem Workshopbesuch in der Lage,
  • präzise Kompetenz- und Lernziele für Ihre Lehre zu formulieren.
  • auf Basis der Vorgaben in der Modulbeschreibung und Prüfungsordnung eine mit Ihren intendierten Zielen konsistente Prüfungsform auszuwählen und diese zu reflektieren.
  • sinnvolle und verständliche Prüfungsaufgaben zu formulieren.
  • Bewertungs- und Feedback-Kriterien für den eingesetzten Leistungsnachweis zu entwickeln.

Hinweise:

Bitte bringen Sie Unterlagen und Materialien für eine Prüfung mit, die Sie (weiter-)entwickeln möchten.

Referent/in:

Katrin Stolz

Dauer:

2 Tage

Arbeitseinheit:

16

Termin:

Do. 27.09.2018: 09.00 bis 17.00 Uhr
Fr. 28.09.2018: 09.00 bis 17.00 Uhr

Ort:

Technische Hochschule Mittelhessen
Campus Gießen
Gebäude C 50
Eichgärtenallee 6

Teilnahmeentgelt:

30,- €