HDM - Hochschuldidaktisches Netzwerk Mittelhessen
Print this page

Mit Gruppen arbeiten = Gruppen arbeiten lassen — Zum Einsatz der Moderationsmethode in der Lehre

Beschreibung:

Sie wollen Ihre Studierenden aktivieren und möchten, dass Ihre Lerngruppe sich untereinander mit einem Thema auseinandersetzt? Mit Hilfe von Elementen der Moderation können Sie Gruppen gezielt dabei unterstützen, Ideen zu einem Thema zu sammeln, Vorschläge für die Bearbeitung des Themas zu entwickeln und abzuwägen sowie Entscheidungen zu treffen. Die Moderation ist eine wirksame Methode, um Inhalte miteinander zu vertiefen und die Auseinandersetzung mit einem Lernstoff zu fördern. In diesem Workshop lernen Sie, wie Sie verschiedene Moderationsformate für Ihre Lehre anpassen und erfolgreich einsetzen können. Sie erfahren, welches Zeitmanagement adäquat ist, was Sie bei Konflikten tun können und wie Sie mit Methodendiskussionen umgehen. Darüber hinaus werden wir erarbeiten, wie Sie Ergebnisse aus Gruppenarbeiten effizient weiter nutzen können.

Der praktische Anteil in dem Workshop ist hoch, so dass Sie die Möglichkeit haben, Moderationsformate selbst zu erproben und Ihren Moderationsstil kollegial zu reflektieren.

Themenfeld:

Lehren und Lernen ermöglichen

Kompetenzfeld:

Lehren und Lernen

Intendierte Lernergebnisse:

Sie sind nach dem Workshopbesuch in der Lage,
  • Moderationselemente passgenau in das Konzept Ihrer Lehrveranstaltung einzubauen.
  • Moderationsformate praktisch durchzuführen (anmoderieren, gezielt begleiten, abmoderieren).
  • kommunikative Klippen bewusst zu vermeiden oder gekonnt zu umschiffen.

Referent/in:

Cornelius Filipski

Dauer:

1 Tag

Arbeitseinheit:

8

Termin:

Mo. 17.09.2018: 09.30 bis 17.30 Uhr

Ort:

Philipps-Universität Marburg
Deutschhausstr. 11+13
+01/0010
35032 Marburg

Teilnahmeentgelt:

15 €