HDM - Hochschuldidaktisches Netzwerk Mittelhessen
Print this page

E-Learning Grundlagen: Szenarien und Instrumente für die Lehre

Beschreibung:

Sie nutzen bereits Lernplattformen wie Stud.IP, ILIAS oder Moodle in Ihrer Lehrveranstaltung, um Dateien bereit zu stellen, Rundmails zu verschicken und/oder Daten der Teilnehmenden zu verwalten. Weitere Werkzeuge der Lernplattform haben Sie jedoch bisher nicht in der Lehre eingesetzt. Zwar sind Ihnen Begriffe wie Wiki, Blog oder E-Portfolio schon einmal begegnet, eine konkrete Vorstellung, wie diese Werkzeuge funktionieren und wie sie in die Lehre mit welchem Ziel eingebunden werden können, haben Sie aber nicht. In diesem Workshop lernen Sie grundlegende E–Learning–Werkzeuge kennen und verschaffen sich einen Überblick über die Möglichkeiten des Einsatzes von E–Learning in Ihrer Lehrveranstaltung.

Der erste Tag bietet Ihnen eine zielgerichtete Einführung in die Lernplattform ILIAS, mit der wir im Kurs praktisch arbeiten werden. Sie schlüpfen selbst in die Rolle des Lernenden und erarbeiten sich in Kleingruppen oder in Einzelarbeit die Funktionsweisen und Einsatzmöglichkeiten von Diskussionsforen, Blogs, Wikis, WBTs und E-Lectures. Auch das Thema "elektronisches Prüfen" wird zur Sprache kommen.
Am zweiten Tag geht es um mediendidaktische Grundlagen und die konkreten didaktischen Einsatzmöglichkeiten von E-Learning in Vorlesungen und Seminaren. Es werden E–Learning–Szenarien aus der Praxis vorgestellt und diskutiert. Nach einer kritischen Auseinandersetzung mit den Chancen und Risiken des E-Learnings — zu denen auch ein kurzer Exkurs ins Urheberrecht gehört — erarbeiten Sie mit anderen Teilnehmenden gemeinsam ein kleines E–Learning–Konzept.

Kompetenzfeld:

Medienkompetenz

Intendierte Lernergebnisse:

Sie sind nach dem Workshopbesuch in der Lage,

  • verschiedene E-Learning-Werkzeuge zu benennen und deren Einsatzmöglichkeiten in der Lehre unter Berücksichtigung der fördernden Faktoren zu skizzieren.
  • den Aufwand und den Mehrwert des E-Learning-Einsatzes für Ihre Lehrveranstaltung sowie die damit verbundenen Chancen und Risiken realistisch einzuschätzen.
  • E-Learning in der Praxis kleinschrittig einzusetzen.

Referent/in:

Dipl.-Psych. Ralf P. Frenger
Dipl. Medienwirtin Antje Müller

Dauer:

2 Tage

Arbeitseinheit:

16

Termin:

Dienstag, 14.03.2017: 9.00 bis 17.00 Uhr
Mittwoch, 15.03.2017: 9.00 bis 17.00 Uhr

Ort:

Justus-Liebig-Universität Gießen

Hochschulrechenzentrum Raum 024
Heinrich-Buff-Ring 44
35392 Gießen

Teilnahmeentgelt:

30 €