HDM - Hochschuldidaktisches Netzwerk Mittelhessen
Print this page

Einführung in die Kollegiale Beratung

Beschreibung:

Während Sie lehren, befinden Sie sich überwiegend in der Interaktion mit Ihren Studierenden und es bleibt Ihnen nur wenig Raum, auftauchende Herausforderungen oder Probleme gleichzeitig zu reflektieren. Eine Selbstreflexion über die eigene Lehre nach der Veranstaltung bietet schon mehr Möglichkeiten, bleibt aber auf den eigenen Horizont beschränkt.
Die Kollegiale Beratung ist ein hilfreiches Instrument, Außenperspektiven im Sinne von Fremdreflexion einzuholen, um besser zu verstehen, warum sich etwas nicht so entwickelt (hat), wie Sie es eigentlich intendiert hatten. Kollegiale Beratung nutzt das Wissen und die Kompetenz von Kolleg*innen, um Probleme zu diskutieren, neu zu beleuchten und Lösungswege aufzuzeigen. In diesem Workshop lernen Sie anhand von Beispielen aus Ihrer Lehre die Funktionsweise und Anwendung der Kollegialen Beratung kennen. Sie erhalten die Gelegenheit, Kollegiale Beratung selbst auszuprobieren.

Hinweis:
Sie erhalten in diesem Workshop Material als unterstützende Hilfe zur selbstständigen Weiterführung der Kollegialen Beratung.

Kompetenzfeld:

Reflexivität

Intendierte Lernergebnisse:

Sie sind nach dem Workshopbesuch in der Lage,
  • die Gesprächsform "Kollegiale Beratung" als ein Mittel zur Fremd- und Selbstreflexion von Lehre anzuwenden.

Programm/Seminarablauf:

Am 13.11.2017 wird eine Werkstatt zur Kollegialen Beratung angeboten.

Referent/in:

Dipl.-Theat. Elisabeth Sommerhoff

Dauer:

0,75 Tage

Arbeitseinheit:

6

Termin:

Mo. 04.09.2017: 11.00 bis 17.00 Uhr

Ort:

Philipps-Universität Marburg
Deutschhausstr. 11+13
Raum +01/0010
35032 Marburg

Teilnahmeentgelt:

15 €